Zum Hauptinhalt springen

Fahrwerk – Reparatur oder nachträglicher Umbau

Das Fahrwerk liefert einen wesentlichen Beitrag zur Sicherheit, Fahrdynamik und zum Fahrkomfort

Hat Ihr Fahrzeug eine schlechtere Bodenhaftung bei Unebenheiten, quitscht es bei manchen Lenkbewegungen oder schlingert Ihr Auto plötzlich in Kurven?

Dann ist eventuell ein Bestandteil des Fahrwerks, welches die Verbindung zwischen Karosserie und Fahrbahn darstellt, defekt.

Die Bestandteile eines Fahrwerks sind unter anderem: Reifen und Räder, Radaufhängung, Radlager, Fahrwerksfedern und Stoßdämpfer.

Die Aufgaben des Fahrwerks sind, die unterschiedlichen Kräfte, welche zwischen Fahrbahn und Auto entstehen, je nach Anforderung und Bauteil zu übertragen, abzufedern,  zu dämpfen. Damit ist gewährleistet, dass  die aufgenommene Energie neutralisiert wird und somit der Kontakt zur Fahrbahn optimiert wird. 

Je nach Fahrzeugmodell gibt es unterschiedliche Fahrwerke

Die Ansprüche der Fahrzeugbesitzer steht in einem stetigen Wandel. Die Autoindustrie kommt diesen Bedürfnissen mit unterschiedlichen  Fahrwerken, welche sich durch ihre spezifische Konstruktion und Abstimmung unterscheiden.

  • Sportfahrwerk
  • Gewindefahrwerk
  • Luftfahrwerk

Nachträgliche Änderungen am Fahrwerk unterliegen der Typisierung

Sollten Sie den Wunsch haben, Ihr Fahrzeug nachträglich an Ihre persönlichen Bedürfnisse und Ihren Fahrstil anzupassen, beraten Sie unsere Kraftfahrzeugtechniker gerne über die gegebenen Möglichkeiten. Änderungen am Fahrzeug sind in der zuständigen Landesregierung anzuzeigen, da gewährleistet sein muss, dass die Verkehrs- und Betriebssicherheit des Fahrzeugs durch den Fahrwerkumbau nicht herabgesetzt wurden. Wir unterstützen Sie natürlich auch bei der nachträglichen Typisierung.

Unser Team steht Ihnen bei weiteren Fragen gerne zur Verfügung.